Something

* Blood-red smudge lips, turning tricks, telling lies
Everything and nothing, empty doll eyes


Ziellos

Aber eines Tages
Siehst du in den Spiegel
Und dir werden die Augen geöffnet
Ein dürres, bleiches Mädchen starrt dich an

Sie ist krank
Ist das dein Ziel?
Doch du hast kein Ziel mehr
Du bist schon längst über das Ziel hinausgekommen
Der Weg ist dein Ziel
Der Weg ist Hungern.
Doch wohin hungern?
Du kannst nicht mehr umkehren
Obwohl du weißt,
Dass dein Ziel
Unweigerlich
Der Tod ist.

6.2.09 20:34
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lina / Website (6.2.09 20:37)
Der Text ist hart & mir doch teils sehr bekannt.


Lina / Website (6.2.09 22:05)
es ist nicht wirklich ein zwang, aber ein druck. und von mir ganz sicher nicht gewollt.. schwer aus der scheiße wieder rauszukommen.. <3

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
(C) by mare
Gratis bloggen bei
myblog.de